UKW-Funkwetter

Auf dieser Seite werden die UKW-Funkwetterberichte von Klaus, DL5EJ, fortgesetzt. Die Berichte davor finden Sie auf den Seiten UKW-Funkwetter (1) bis (6). Siehe: "Inhaltsverzeichnis"

ab 11.Juni 2017


Sonntag, 12. November 2017

Welche ko(s)mischen Gefahren drohen unserer Erde?

Der aktuelle Vorbeiflug eines Asteroiden beachtlicher Größe in einem Abstand von nur 44 000 km von der Erde hat eine Diskussion darüber entfacht, wie sicher unser Planet künftig vor solchen kosmischen Ereignissen sein wird. Die Menschheit könnte durch einen derartigen Vorgang ausgelöscht werden. Fragen Sie die Dinosaurier!

MP3-Datei in Vorbereitung

PDF-Datei in Vorbereitung



Sonntag, 05. November 2017

Sehr nahe an Jupiter, dem "König" unserer Planeten

Die Raumsonde Juno sorgt dafür, dass der Planet Jupiter nicht unserer Aufmerksamkeit entgeht. Schwerpunkt meines Beitrags sind die Stürme auf diesem Riesenplaneten.

Download
Sehr nahe an Jupiter
171105_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.0 MB
Download
Dem Jupiter sehr nahe
171105_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.0 KB

Sonntag, 29. Oktober 2017

Tröge und Keile

Ohne die Erddrehung gäbe es sie nicht und wir hätten nicht die uns bekannten Hoch- und Tiefdruckgebiete.

 

Download
Tröge und Keile
171029_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
Tröge und Keile
171029_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.0 KB

Sonntag, 22. Oktober 2017

Wetter - Computermodelle

Warum Mittel- und Langfristprognosen nur schwerlich weiter verbessert werden können. Es ist die oftmals chaotische Wetterentwicklung nach etwa 4 - 6 Tagen, die den mittelfristigen Prognosen einen Strich durch die Rechnung macht.

Download
Computermodelle
171022_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.7 MB
Download
Wettercomputermodelle
171022_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.6 KB

Sonntag, 15. Oktober 2017

Altweibersommer und Goldener Oktober

In jedem Jahr tragen wir die Erwartungshaltung mit uns herum, dass sich das Wetter Ende September und Mitte Oktober noch einmal von seiner besten Seite zeigt. Diese Erwartungen sind auf Grund langjähriger Wetterbeobachtungen durchaus berechtigt. Wie kommt es aber zu diesen so genannten Singularitäten, den jährlich kalendergebundenen Wiederholungen bestimmter Wetterlagen?

Download
Altweibersommer und Goldener Oktober
171015_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 1.5 MB
Download
Altweibersommer und Goldener Oktober
171015_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.6 KB

Sonntag, 8. Oktober 2017

Schauer

Dieser Begriff hat in den Wettervorhersagen ständig irgendwo seinen Platz. Man sollte ihn einmal zum Wort des Jahrhunderts küren. Jeder gebraucht dieses Wort. Aber was ist denn wirklich ein Schauer? Ist Schauer gleich Schauer? Oder gehört der Begriff zu den bekannten Verlegensheitswörtern in unseren Wetterprognosen wie z.B. "gebietsweise", "örtlich", "zeitweise", "gelegentlich", "im allgemeinen", "durchweg", "wechselnd bewölkt", "vereinzelt", "länger anhaltend". Immer wenn es nicht lang anhaltend regnet, sprich man von "Schauer". Wieso regnet es nicht immer anhaltend, wenn es regnet? Es gibt sie natürlich wirklich, diese Schauer. Aber wie entstehen sie und was meint man damit? Könnte man dazu nicht einfach "zeitweise Regen" sagen. Aber damit wäre die Sache auch nicht geklärt. Stellen wir uns heute also die Frage: Warum regnet es nicht dauernd, wenn es regnet?

 

 

Download
Schauer
171008_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 3.1 MB
Download
Schauer
171008_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.2 KB

Sonntag, 1. Oktober 2017

Dschungel oder Betonwüste

Die Städteplanungen der Zukunft erhalten neue Aspekte, was das Wohlbefinden der Einwohner und was den Klimaschutz angeht. China könnte mit gutem Beispiel (wenn auch nur aus  Selbsterhaltungstrieb) vorangehen.

 

Download
Dschungel oder Betonwüste
171001_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.9 MB
Download
Dschungel oder Betonwüste
171001_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.1 KB

Sonntag, 24. September 2017

Hurrikane über Europa?

Das ist ja wohl hier bei uns nicht möglich, wenn man die Entstehungsbedingungen der tropischen Stürme kennt. Man kann diese Wirbelstürme nicht mit unseren Sturm- und Orkantiefs vergleichen. Diese haben total andere Ursachen und erzeugen wesentlich geringere Windgeschwindigkeiten und Niederschläge. Und dennoch sind tropische Stürme bis hin zum Hurrikan über einigen Teilen Europas durchaus möglich. Es gab sogar schon mehrere davon. Bedingt durch die Klimaänderung könnten solche Ereignisse bald häufiger auftreten. Aber hören und lesen Sie selbst. 

Download
Hurrikane über Europa
170924_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 3.4 MB
Download
Hurrikane über Europa
170924_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.7 KB


Sonntag, 17. September 2017 (kein Rundspruch)

Kohlendioxid

Da der Rundspruch ausfällt, überarbeitete ich meinen Beitrag über das Treibhausgas Kohlendioxid. Hervorgehoben wird dabei der Aspekt, dass es bei diesem geruchlosen und unsichtbaren Gas nicht auf die Menge ankommt, sondern auf seine Wirksamkeit. Die Klimarelevanz des Gases ist unbestritten sehr hoch. Deshalb ist der anthropogene Anteil durchaus ernst zu nehmen. Dabei muss man immer zwischen Klima und Wetter unterscheiden. Ein gigantischer tropischer Wirbelsturm ist deshalb noch kein Beweis für eine Klimaänderung.

Download
Streitpunkt CO2
Streitpunkt CO2.mp3
MP3 Audio Datei 5.4 MB
Download
Streitpunkt CO2
Streitpunkt CO2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.0 KB


Sonntag, 10. September 2017 (kein Rundspruch)

Sonderbericht über tropische Wirbelstürme !

Vielen Dank für die Ausstrahlung über das Relais Wuppertal (DB0CA)

Download
Tropische Wirbelstürme
Hurrikans.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
Tropische Wirbelstürme
Hurrikans.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.7 KB


Sonntag, 03. September 2017

Überreichweiten-Dämmerung

Greyline-DX auf Kurzwelle

 

Download
Dämmerungs-DX
170903_UKW-Wetter2.mp3
MP3 Audio Datei 2.3 MB
Download
Überreichweiten-Dämmerung
170903_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.4 KB

Sonntag, 27. August 2017

Wetter, Witterung, Klima und Singularität

Heute möchte ich einmal wichtige Begriffe aus der Wetterkunde erläutern, deren Bedeutungen meist nicht genau genug bekannt sind und die auch manchmal miteinander verwechselt werden. (...)

Download
Wichtige Begriffe der Wetterkunde
170827_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 3.0 MB
Download
Wichtige Begriffe der Wetterkunde
170827_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.9 KB


Sonntag, 20. August 2017

Das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2)

Unser Klimasystem ist sehr komplex. Deshalb gibt es eigentlich nie einfache, knappe und gleichzeitig fachlich seriöse und differenzierte Antworten auf viele wichtige Fragen. Wie soll ein Laie inhaltlich die Spreu vom Weizen trennen? An diesem Punkt ergreifen viele Klimaskeptiker die Gelegenheit, sich Luft zu verschaffen und ihre Meinungen in einer meist kaum sachlich vorbereiteten und fachlich wenig orientierten Runde, wie z.B. in einer Talkshow, zu verbreiten. Zustimmung ist ihnen dabei durchweg gewiss, genauso wie die darauf folgende Stimmungsmache in der öffentlichen  Mediendiskussion. Solche Menschen reden auch nicht von „Lügenpresse“, denn ihre Auffassung wird ja öffentlich bestätigt. Obwohl diese oft nicht der Wahrheit entspricht.

 

 

 

Download
Treibhausgas Kohlendioxid
170820_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 4.0 MB
Download
Treibhausgas Kohlendioxid
170820_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.8 KB


Sonntag, 13. August 2017

Extremwetter ?

Was ist eigentlich beim Wetter der Unterschied zwischen normal und extrem? Oder etwas anders gefragt: Was ist beim Wetter noch normal, und ab wann ist es eben nicht mehr normal? In der öffentlichen Diskussion scheint ja der Begriff des Extremwetters inzwischen eine gesteigerte Bedeutung bekommen zu haben. Für das Extremwetter gibt es aber keine gültige Definition. Minus 20 Grad sind in Deutschland durchaus extrem, in der Antarktis ist dieser Wert normal oder zu warm. In der Beurteilung des Wettergeschehens kommt es zum einen auf die geographische Lage des Beobachters an, zum anderen auch darauf, wie groß seine Betroffenheit, zum Beispiel seine Schadenssumme durch ein Wetterereignis ist. (...)

 

Download
Extremwetter
170813_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.2 MB
Download
Extremwetter
170813_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.0 KB


Sonntag, 06. August 2017

Schwarze Sonne

Sonnenfinsternis am 21. August 2017 in den USA

Fakten eines Naturschauspiels, das sich von der Westküste der USA bis an deren Ostküste in Form eines 115 km breiten Kernschattens des Mondes vollzieht. Ein Jahrhundertereignis in den USA.

Download
Sonnenfinsternis in den USA
170806_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
Sonnenfinsternis in den USA
170806_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.6 KB


Sonntag, 30. Juli 2017

Gigantischer Eisberg in der Antarktis

Wie kann es zu einem solchen Ereignis kommen?

 

Bezugnehmend auf ein aktuelles Ereignis auf diesem Kontinent versuche ich die Frage zu erhellen: Wie weit ist dieser Kontinent eigentlich erforscht und welche Beziehungen zum globalen Klima könnte er haben? Wie kann man einen so gigantischen Eisberg erklären?


 

Download
Gigantischer Eisberg
170730_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.4 MB
Download
Gigantischer Eisberg
170730_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.1 KB


Sonntag, 23. Juli 2017

Berufschancen für Meteorologen?

Heute wende ich mich hauptsächlich an jüngere Hörerinnen und Hörer. bzw. Leserinnen und Leser, die vor einer baldigen Berufswahl stehen. Es könnte ja sein, dass der eine oder andere von euch die Themen, die im weitesten Sinne mit dem Wettergeschehen zu tun haben, sehr interessant findet. Eventuell, bei gesteigerter Vorliebe für dieses umfangreiche Wissensgebiet, könnte euch als Berufsziel der Meteorologe vorschweben. Dieser Beruf ist nämlich inzwischen sehr vielschichtig geworden und die Aussichten für eine Berufsausübung sind mehr als gut.

 

Download
Gute Chancen für Meteorologen
170723_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.4 MB
Download
Gute Aussichten für Meteorologen
170723_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.5 KB


Sonntag, 16. Juli 2017

Wolken im Labor

Wäre es nicht toll, die „Dinger“, welche als weiße Muster am Himmel schweben, im Labor erzeugen zu können? So ganz unter eingeschlossenen Verhältnissen! Mit aufgezeigten Grenzen,  labormäßig eben. Das wäre es doch! Wolken (die „Dinger“) zu „züchten“, um große Fragen zu beantworten wie: Wann werden sie dunkel? Welchen Einfluss haben sie auf das Klima? Jawohl, Einfluss auf das Klima! Doch, doch! Wasserdampf ist ein nicht unerhebliches Treibhausgas. Es transportiert Wärme in die Atmosphäre. Das habe ich Ihnen doch alles schon erzählt. Wenn Wasser verdunstet, steckt in diesem „Wassergas“ latente Wärme. Diese wird bei der Kondensation wieder frei. Wasserdampf als „Treibhausgas“ ist nur deshalb wenig im Gespräch, weil sich hier Energieformen nur umwandeln. Die Gesamtenergiebilanz ist Gott sei Dank beim Wasserdampf auf unserer Erde ein Nullsummenspiel. Vorausgesetzt, dass sich das Klima nicht erwärmt. Nicht so bei Methan und Kohlendioxid. Der Treibhauseffekt dieser Gase ist vorwärts gerichtet, hängt bei diesen Gasen von der Konzentration derselben ab. So weit, so gut. Jetzt müssen Sie schon weiterlesen. ...

 

Download
Wolken im Labor
170716_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.5 MB
Download
Wolken im Labor
170716_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.7 KB

Sonntag, 9. Juli 2017

Der Cumulonimbus (die Gewitterwolke)

Wie im vergangenen Rundspruch angekündigt, will ich Ihnen heute etwas über jene Haufenwolken erzählen, die zu den größten und eindrucksvollsten gehören, die sich in der Troposphäre entwickeln können. Sie werden „Cumulonimben“ genannt oder umgangssprachlich „Gewittertürme“. Jede Wolke ist eigentlich kein Produkt, sondern ein Prozess,  obwohl sie – aus der Ferne betrachtet – in sich meist ruhig und auch am Platze verharrend aussieht. Manche Wolken verharren tatsächlich am Platze, z.B. jene über Hängen und Berggipfeln oder entlang mancher Küstenlinien. Von Ruhe in ihnen selbst findet sich jedoch keine Spur. Unentwegt flutet durch sie hindurch ein Auf- und Abwindstrom. In den Gewitterwolken, den sog. „Cumulonimben“, - das sind, wie gesagt,  sich mächtig auftürmende Haufenwolken - erreichen jene Aufwinde die größten vorkommenden Geschwindigkeiten, die sogar bisweilen schwere Hagelkörner nach oben reißen können.

 

Download
Die Gewitterwolke
170709_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.0 MB
Download
Der Cumulonimbus
170709_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.6 KB

Sonntag, 2. Juli 2017

Die Gestalt der Wolken

Die Gestalt der Wolken ist trotz einer schon längst erfolgten gründlichen Klassifizierung so mannigfaltig, dass einmal behauptet wurde, noch nie hätte es an einem bestimmten Beobachtungsort auf der Erde jemals eine in allen Einzelheiten gleich aussehende Wolkenkonstellation noch einmal gegeben.

 

Download
Die Gestalt der Wolken
170702_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.6 MB
Download
Die Gestalt der Wolken
170702_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.5 KB

Sonntag, 25. Juni 2017

Das Hochdruckgebiet

Dass sich unliebsame Wetterfronten immer wieder auflösen, verdanken wir den Hochdruckgebieten. Doch Hoch ist noch längst nicht gleich Hoch.

Download
Das Hochdruckgebiet
Hoch ist nicht gleich Hoch
170625_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
Hochdruckgebiet
170625_UKW-Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.5 KB




Sonntag, 18. Juni 2017

Was ist eine Warmfront?

Zuletzt ging es um die Frage: Was ist eine Kaltfront? Wenn Sie meinen Beitrag verfolgt haben, dann wissen Sie jetzt, dass es zwei Typen einer Kaltfront gibt: die aktive und die passive Kaltfront. Wie verhält es sich denn bei einer Warmfront? Gibt es da auch Unterschiede? Nein! Warmfront ist Warmfront! Obwohl die Kalt- und die Warmfront zu ein-  und demselben Tief gehören, unterscheiden sich beide total, so wie das oft auch unter Geschwistern der Fall ist. 

 

Download
Was ist eine Warmfront?
170618_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.8 MB
Download
Was ist eine Warmfront?
170618UKW_Wetter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.5 KB

Sonntag, 11. Juni 2017

Was ist eine "Kaltfront"?

Heute geht es um einen Begriff, der immer wieder in den Wettervorhersagen auftaucht und dazu neigt, Sie zu verunsichern. Die Deutungshoheit für diesen Begriff haben z.B. Klaudia Kleinert, Karsten Schwanke, Sven Plöger und Donald Becker. Diese Dame und Herren haben Ihnen jedoch noch längst nicht alles erzählt. Dafür reicht die Sendezeit nicht. Es geht um den Begriff der „Kaltfront“.

Download
Was ist eine Kaltfront?
170611UKW_WETTER.mp3
MP3 Audio Datei 2.5 MB
Download
Was ist eine Kaltfront?
170611UKW_WETTER.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.6 KB
Download
Vielen Dank!
IMG.pdf
Adobe Acrobat Dokument 843.9 KB

Download
Wetter Computermodelle
171022_UKW-Wetter.mp3
MP3 Audio Datei 2.7 MB

 

 

 

 

 

Diese Website ist voll. Es geht weiter auf einer neuen Seite "UKW-Funkwetter".

 

www.hoffydirect.de/ukw-funkwetter